Suche
  • Großes machbar gestalten!
Neue Veranstaltung: 13.11.2019, Kaliningrad
Suche Menü

ZAHLUNG DER MWST BEI DER ERBRINGUNG DER ELEKTRONISCHEN DIENSTLEISTUNGEN: AKTUELLE FRAGEN

Es sei nochmals daran erinnert, dass seit dem 1. Januar 2019 ausländische Gesellschaften, die russischen juristischen Personen und Einzelunternehmen kostenpflichtige elektronische Dienstleistungen effektiv verkaufen, verpflichtet sind, die darauf anfallende Mehrwertsteuer an den Haushalt der Russischen Föderation abzuführen und die entsprechenden Steuererklärungen einzureichen. Der Mehrwertsteuersatz für diese elektronischen Dienstleistungen beträgt…

Weiterlesen

NEUES VERFAHREN ZUR ABWICKLUNG VON SOZIALZAHLUNGEN: NUR „MIR“-KARTE

Hiermit möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass seit dem 01.05.2019 neue Regeln für die Überweisung von Sozialauszahlungen, die auf Kosten des FSS (Sozialversicherungsfonds Russlands) erfolgen, in Kraft getreten sind. Die neuen Regeln beziehen sich auf die Verordnung der Regierung RF Nr. 419 vom 11.04.2019 „Über die Änderung der Verordnung der Regierung der Russischen Föderation Nr. 1466 vom 01.12.2018“. Nach den neuen Bestimmungen sind alle Zahlungen, die von dem Sozialversicherungsfonds (FSS) finanziert werden, unbedingt…

Weiterlesen

MWST-REGELUNG BEI DER ERBRINGUNG ELEKTRONISCHER DIENSTLEISTUNGEN: HOCHAKTUELLE FRAGEN

Zur Erinnerung: ab 01.01.2019 sind die ausländischen Unternehmen, die für russische juristische Personen und Einzelunternehmer entgeltliche elektronische Dienstleistungen erbringen, verpflichtet,  die MwSt. an den Haushalt der Russischen Föderation direkt abzuführen, sowie die entsprechende Steuerberichte in Russland einzureichen.

Das Thema wurde in der ursprünglichen gesetzlichen Fassung speziell auf die Erbringung der elektronischen Leistungen beschränkt. Jedoch, haben die russischen Steuerbehörden hierfür weitere Regelungen spezifiziert…

Weiterlesen

MWST-REGELUNG BEI DER ERBRINGUNG ELEKTRONISCHER DIENSTLEIS-TUNGEN: HOCHAKTUELLE FRAGEN

In dieser Mitteilung möchten wir Sie daran erinnern, dass seit dem 1. Januar 2019 ausländische Unternehmen verpflichtet sind, die MWST bei der Erbringung entgeltlicher elektronischer Dienstleistungen für russische juristische Personen und Einzelunternehmer an den Haushalt der Russischen Föderation abzuführen. Zu diesem Zweck müssen ausländische Unternehmen bei der russischen Steuerbehörde angemeldet sein.

Weiterlesen

VERMÖGENSSTEUER 2019

Mit Rücksicht auf die Änderungen des Artikels 374 StGB RF, die durch das Föderationsgesetz Nr. 302-FZ vom 03.08.2018 vorgenommen wurden, wird ab dem 01.01.2019 das bewegliche Vermögen aus der Reihe der Gegenstände gestrichen, die der Unternehmensvermögenssteuer unterliegen…

Weiterlesen