Logo
RU | DE
Webinar 30.06.20: „Umweltwirtschaft in Russland: Marktchancen für bayerische Unternehmen“
Webinar 30.06.20: „Umweltwirtschaft in Russland: Marktchancen für bayerische Unternehmen“

Webinar 30.06.20: „Umweltwirtschaft in Russland: Marktchancen für bayerische Unternehmen“

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Russland mit freundlicher Unterstützung durch swilar Unternehmensgruppe, 

Germany Trade and Invest, Rödl & Partner, die AHK Russland, Intertech Elektro und die Müller-BBM GmbH

laden Sie herzlichst zu folgendem Webinar ein.

Thema:

Umweltwirtschaft in Russland: Marktchancen für bayerische Unternehmen

Datum:   30.06.2020

Zeitraum:
10.00-11.30 (MESZ)
11.00-12.30 (Moskau)


Sprache:  Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Eine Übersetzung ist nicht vorgesehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.


Agenda:


1.    Kurzüberblick Umweltwirtschaftsreform

Daria Pogodina, Generaldirektorin swilar OOO 

2.    Russland reformiert die Abfallwirtschaft – Wie können bayerische Unternehmen davon profitieren?

Gerit Schulze, GERMANY TRADE AND INVEST 

3.    Staatliche Maßnahmen als Anreize zur Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen

Sergey Vershinin, Rödl & Partner

4.   Germantech als einzigartige elektronische Plattform für deutsches Umwelt-Know-How    

Andrej Sisych, AHK Russland 

5.    Gutachterliche Begleitung eines Großvorhabens im Umweltbereich – ein Erfahrungsbericht der Müller-BBM GmbH

Walter Grotz, Geschäftsführer Müller-BBM GmbH

6.    Deutsch-Russisches Technologisches Konsortium in der Abfallwirtschaft und Möglichkeiten für deutsche Unternehmen in Russland

Tatjana Mazidowski, Intertech-Electro 

7.    Unterstützungsmöglichkeiten der bayerischen Repräsentanz

Andreas Brunnbauer und Anastasia Nosova, Bayerische Repräsentanz 

8.    Fragen und Antworten 


Die Veranstaltung findet mittels GoToMeeting statt.

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung in dem unteren Anmeldeformular oder per Mailnachricht an Fr. Alis Endres alis.endres@swilar.ru an.

Sie werden die entsprechenden Zugangsdaten inkl. Anmeldecode und -link bis spätestens 29. Juni 2020 auf die bei der Anmeldung angegebene Emailadresse erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Anmeldungen beschränkt sein wird. Die Anmeldungen werden in chronologischer Reihenfolge bearbeitet.


ReferentInnen


Daria Pogodina
swilar OOO, Moskau

Fr. Pogodina ist seit 2011 als geschäftsführende Partnerin und Geschäftsführerin der swilar Unternehmensgruppe in Moskau aktiv. Fr. Pogodina spricht Russisch, Englisch und Deutsch. Mit zwei Hochschulabschlüssen und einer mehr als 15-jährigen Erfahrung bei Beratung und praktischer Unterstützung der deutschen KMUs in Russland, verfügt Frau Pogodina über einen tiefen Einblick in die deutsch-russischen Geschäftsprozesse.
    Gerit Schulze
Germany Trade and Invest

Herr Schulze berichtet seit zwei Jahrzehnten über die Wirtschaftsentwicklung im Osten Europas. Nach einem Einsatz in der Tschechischen Republik ist er seit 2018 Büroleiter von Germany Trade and Invest in Moskau.
Germany Trade and Invest ist die Wirtschaftsfördergesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Zu ihren Aufgaben zählen die Unterstützung des deutschen Mittelstands beim Exportgeschäft und die weltweite Vermarktung des Wirtschaftsstandorts Deutschland.
    Sergey Vershinin
Rödl und Partner

Sergey Vershinin ist Senior Jurist, Associate Partner und Leiter Baurecht, Umweltrecht und Infrastrukturprojekte bei Rödl und Partner und seit mehr als 15 Jahren im Bereich der rechtlichen Beratung bei Bau- und Immobilienprojekten ausländischer Investoren in Russland tätig.
Als Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmens- und IT-Berater und Wirtschaftsprüfer ist Rödl & Partner an 111 eigenen Standorten in 50 Ländern vertreten. Die Mandanten vertrauen weltweit auf die 4.900 Kolleginnen und Kollegen von Rödl & Partner.


Andrej Sisych
AHK Russland

Andrej Sisych ist seit November 2017 bei der AHK als Manager für Regierungskontakte tätig. Er hat eine langjährige Erfahrung als Jurist wie auch als Direktor für Personal und Recht bei deutschen Unternehmen in Russland. Herr Sisych ist bei der AHK für die Lösung von Problemfällen, Mediation, Umweltfragen, Beobachtung von Gerichtsverfahren und Migrationsfragen zuständig. Zudem ist er Kurator der Komitees für Compliance und Umwelt & Abfallwirtschaft sowie der Arbeitsgruppe für Controlling.
Die AHK Russland ist mit der Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen Russlands und Deutschland beauftragt und hat Mitglieder aus allen Bereichen der deutschen oder russischen Wirtschaft. Gegenwärtig sind rund 900 Unternehmen Mitglieder der AHK.
   

Walter Grotz
Müller-BBM GmbH
    
Walter Grotz ist seit 2002 für die Müller-BBM GmbH tätig. Fachliche Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Erstellung von lufthygienischen Gutachten und der Verfassung von Umweltverträglichkeitsuntersuchungen, einschließlich FFH- und UVP-Vorprüfung, für alle Anlagenarten die der 4. BImSchV unterliegen.
Seit 2010 ist er Gesellschafter der Müller-BBM Holding AG und seit 2014 Geschäftsführer des Bereiches Umwelt mit über 170 Mitarbeitern an 12 Standorten in Deutschland.
Die Müller-BBM GmbH ist ein seit 1962 international tätiges Ingenieurbüro mit Sitz in Planegg bei München. Das Unternehmen ist mit über 400 Mitarbeitern an dreizehn Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Die Expertise umfasst folgende Bereiche: Bau, Umwelt und Technik.
 
    Dr.Tatiana Mazidowski
Deutsch-Russisches technologisches Konsortium in der Abfallwirtschaft

Dr. Tatiana Mazidowski koordiniert die Arbeit des Technologischen Konsortiums in der russischen Abfallwirtschaft, welches komplexe Projekte in Russland anbietet, das russische und deutsche Know-How vereinigt, gemeinsame Projekte umsetzt und hierfür an Ausschreibungen teilnimmt – in unterschiedlichen Regionen Russlands.
Das Konsortium vereinigt russische und deutsche Unternehmen mit mehrjähriger Erfahrung in der Abfallbranche, die imstande sind, gut funktionierende Referenzobjekte vorzuweisen und in Russland zu realisieren.
Konsortiumsführer von russischer Seite ist die Unternehmensgruppe „Intertechelectro“, die mehrere Objekte der Abfallwirtschaft und in der Energiebranche projektiert und umgesetzt hat.
    Andreas Brunnbauer
Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Russischen Föderation

Andreas Brunnbauer ist seit November 2018 Repräsentant des Freistaats Bayern in der Russischen Föderation.
Die Repräsentanz Moskau ist Teil des weltweiten Netzwerks an Repräsentanzbüros des Freistaates Bayern. Seit 1995 begleitet sie bayerische Unternehmen bei der Markterschließung und Expansion in Russland und hilft bei der Vernetzung mit Partnern aus Wirtschaft und Politik. Gleichzeitig unterstützt sie russische Firmen beim Markteintritt in Bayern.

    Dr. Anastasia Nosova
Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Russischen Föderation

Dr. Anastasia Nosova ist seit 2013 in der Repräsentanz des Freistaates Bayern in Russland als Projektmanagerin tätig. Sie hat die Moskauer Lomonossow-Universität absolviert und in 2018 dort im Fach Wirtschaftsgeographie zu Innovationsaktivitäten in der deutschen Industrie promoviert.
Die Repräsentanz Moskau ist Teil des weltweiten Netzwerks an Repräsentanzbüros des Freistaates Bayern. Seit 1995 begleitet sie bayerische Unternehmen bei der Markterschließung und Expansion in Russland und hilft bei der Vernetzung mit Partnern aus Wirtschaft und Politik. Gleichzeitig unterstützt sie russische Firmen beim Markteintritt in Bayern.

Füllen Sie das Online-Formular aus, um sich anzumelden!


Wir freuen uns auf Sie!



Anmeldung für die Veranstaltung

Unternehmen

*
Name des Unternehmens
*
Telefonnummer des Unternehmens

Teilnehmer

*
Nachname
*
Vorname
Vatersname
*
Telefon
*
E-Mail
Schutz vor automatischer Befüllung
Zeichen aus dem Bild eingeben*
Zeichen aus dem Bild eingeben
Geben Sie Ihre Zustimmung