Logo
RU | DE
Onlineseminar am 07.05.2020: "Business in Russland in Zeiten der CORONA-Krise: Staatliche Unterstützungsmaßnahmen, KMU-Förderung, Personal und Zoll"
Onlineseminar am 07.05.2020: "Business in Russland in Zeiten der CORONA-Krise:  Staatliche Unterstützungsmaßnahmen, KMU-Förderung,  Personal und Zoll"

Onlineseminar am 07.05.2020: "Business in Russland in Zeiten der CORONA-Krise: Staatliche Unterstützungsmaßnahmen, KMU-Förderung, Personal und Zoll"

Überblick über die aktuellsten Krisenthemen im Russlandgeschäft


Die Situation, die sich derzeit in der Welt entwickelt, erfordert von der Wirtschaft, insbesondere auf internationaler Ebene, ein Höchstmaß an Professionalität.

Wir haben uns eingehend mit den Fragen beschäftigt, die den meisten Führungskräften und Unternehmern, deren Geschäfte mit Russland in Verbindung stehen, während der Coronakrise Sorge bereiten.
swilar (Mitglied des ICV Internationaler Controller Verein) organisierte zusammen mit Kollegen der Vertretungen der Bundesländer Bayern und Niedersachsen und mit Unterstützung von Sterngoff Audit und Balashova Legal Consultants, das 1,5-stündige Onlineseminar

„Business in Russland in Zeiten der CORONA-Krise: 

Staatliche Unterstützungsmaßnahmen, KMU-Förderung, Personal und Zoll“.

Das Onlineseminar fand am 7. Mai in deutscher Sprache statt und brachte online 70 Fachkräfte aus internationalen Unternehmen zusammen.

Andreas Brunnbauer (Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Russischen Föderation) gab einen Überblick über die allgemeine Situation und die damit verbundenen Einschränkungen für das Auslandsgeschäft in Russland.
Olga Grigoriewa und Gerts Paltsev (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Sterngoff Audit) fassten die Fakten über staatliche Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft in Russland zusammen.
Daria Pogodina, Generaldirektorin von SWILAR, berichtete, wie Tochtergesellschaften den Status eines KMU erhalten können und welche Privilegien dies mit sich bringt.
Elena Balashova (Anwaltskanzlei Balashova Legal Consultants) erläuterte Personalfragen und die Besonderheiten der Arbeit ausländischer Fachkräfte während der Quarantäne.
Anna Urumyan (Vertretung des Landes Niedersachsen in der Russischen Föderation) informierte über die derzeitige Praxis und die Besonderheiten der Zollverfahren bei der Einfuhr nach Russland unter den aktuellen Beschränkungen aufgrund der Pandemie.
Moderiert wurde das Online-Meeting von Dr. Georg Schneider, Geschäftsführer der SWILAR GmbH.

Wenn Sie Fragen zu den im Onlineseminar behandelten Themen haben und Beratung zu Anti-Krisen-Maßnahmen, Management, Steuer- oder Personalfragen wünschen, kontaktieren Sie uns gerne.
Unsere Erfahrung hilft Ihrem Unternehmen helfen, sich auch in Krisenzeiten in Russland zuversichtlich zu präsentieren.