Logo
RU | DE | EN
Lokalisierung in Russland: Der Weg ins Dritte Rom – oder nach Canossa
Lesen Sie den Artikel unseres Geschäftsführers Herrn Dr. Georg Schneider „Lokalisierung in Russland: Der Weg ins Dritte Rom –  oder nach Canossa?“, welcher in der 2. Ausgabe des Impuls-Magazines veröffentlicht wurde (Seite 18-19).

Über Lokalisierung wird in Russland bereits seit dem zerfall der UDSSR intensiv diskutiert. Standen zunächst unter dem Aspekt der angestrebten Transformation des Landes in eine Marktwirtschaft deutlich ökonomische Kriterien bei ausländischen Investoren im Vordergrund, so sind es spätestens seit dem umschalten des Kremls auf eine autarkieorientierte Strategie der importsubstitution nun verstärkt politisch motivierte Überlegungen der Marktabsicherung, die westliche Unternehmen bei ihren Investitionsentscheidungen zugrunde legen (müssen).

Das Magazin „Impuls“ der Deutsch-Russischen Außenhandelskammer erscheint viermal im Jahr und stellt den Lesern die neuesten Trends in der russischen Wirtschaft vor. Jede Ausgabe ist einem bestimmten zentralen Thema gewidmet.