Logo
RU | DE
Online-Seminar 18.02.21: "Marktpräsenz in Russland: FAQ". Tag 1.
Online-Seminar 18.02.21: "Marktpräsenz in Russland: FAQ". Tag 1.


Am 18. Februar fand das erste Treffen der zweitägigen Veranstaltungsreihe "Marktpräsenz in Russland: FAQ" statt, bei dem Unternehmer, Geschäftsinhaber und CFOs von Unternehmen, die in den russischen Markt eintreten wollen, zusammenkamen.

Das Treffen begann mit einer Diskussion über die Erfahrungen bayerischer Unternehmen, die von Andreas Brunnbauer und Anastasia Nosova von der Bayerischen Vertretung in der Russischen Föderation vorgestellt wurden. Sie gaben eine Einschätzung der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung von Projekten und wiesen auf mögliche Wirtschaftsförderung durch die Bayerische Vertretung hin.

Ekaterina Karpushenkova von NRW.Global Business Russia / Moskau bewertete den russischen Markt aus Sicht nordrhein-estfälischer Unternehmen und das Potenzial des nordrhein-westfälischen Marktes für russische Unternehmen. Ihr Vortrag war der deutsch-russischen Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation gewidmet.

Daria Pogodina, Generaldirektorin von swilar, sprach über die wichtigen Aspekte der Gründung eines Tochterunternehmens in Russland, während Herz Paltsev von Sternhoff Audit auf die Frage einging, wie solche Unternehmen den Status eines kleinen und mittleren Unternehmens in Russland erhalten können.

Dominik Trayer, der Leiter der KFW IPEX-Bank, hielt einen Vortrag darüber, wie deutsche Unternehmen, die in den russischen Markt eintreten, eine Bankfinanzierung erhalten können.

Alexander Ryabov von Hawe Hydraulik berichtete über die Erfahrungen bei der Änderung der Rechtsform seines Unternehmens von einer Repräsentanz zu einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Dank des Moderators Dr. Georg Schneider, Geschäftsführer der swilar GmbH, war die Diskussion sehr dynamisch und informativ. Die Teilnehmer der Online-Diskussion hatten die Möglichkeit, den Experten Fragen zu stellen und Details zu klären.

Der Workshop wurde in die Liste der Veranstaltungen des Deutsch-Russischen Thematischen Jahres der Wirtschaft und nachhaltigen Entwicklung 2020-2022 aufgenommen.

Wir danken allen Teilnehmern für die produktive Arbeit und laden sie zur zweiten Veranstaltung am 25. Februar ein. Es werden praktische Beispiele für den Eintritt in den russischen Markt, die Zollabfertigung und Bankdienstleistungen besprochen.
Anmeldeformular und detaillierte Informationen sind hier zu finden.
 

Veranstalter: swilar Group, Bayerische Repräsentanz in der Russischen Föderation, Repräsentanz Niedersachsen in der Russischen Föderation, NRW.Global Business Russia und Thüringen International

unter aktiver Zusammenwirkung von KFW IPEX-Bank und der Rosbank, HAWE Hydraulik sowie Sternhoff Audit und Balashova Legal Consultants